Flyer 01/2022

Die ausgefallene Ratssitzung Hat die WMG aus Angst vor einer Abstimmungsniederlage die Ratssitzung vom 28.03.2022 platzen lassen? Sollte es bei den Entscheidungen im Rat nicht um das Beste für das Dorf gehen und die Menschen, die hier leben und arbeiten? Erst wenige Tage vor der anberaumten Gemeinderatssitzung für den 28.03.2022 hat die WMG in ihrem Bürgerbrief noch zügiges Handeln angemahnt und sich über eine zu langsame Vorgehensweise bei der Umsetzung des Neubaugebietes “Auf der Bühne“ beschwert. Vergangenen Monat hat sie eine Gemeinderatssitzung verhindert, in dem sich der größte Teil ihrer Fraktion wenige Minuten vor der Sitzung abmeldete und die notwendigen Ratsentscheidungen dadurch weiter in die Länge gezogen wurden. Oder war das Fernbleiben von der Ratssitzung, die „voraussichtlich am 28.3.22“ stattfindet, wie es im WMG-Bürgerbrief vom 24.3.22 heißt, von langer Hand geplant? Ein solches Fehlen ist nicht nur eine Ungeheuerlichkeit gegenüber den anderen Mitgliedern des Gemeinderats und der Ortsbürgermeisterin, sondern auch gegenüber der interessierten Zuhörerschaft, die zur Sitzung erschienen ist! Wir mahnen an Eine Mehrheitsfraktion, wie die der WMG, die innerhalb von zweieinhalb Jahren in sage und schreibe 24 Ratssitzungen einen Output, der sich gegen Null bewegt, zu verzeichnen hat, sollte sich fragen, ob sie tatsächlich auch in Zukunft die Sippersfelder […]

» Weiterlesen

Flyer 01/2021

Einleitung Liebe Sippersfelderinnen und Sippersfelder, der erste Flyer für 2021 befindet sich nun in Ihren Händen. Nach einem kurzen Blick auf unsere Vereinsarbeit erwartet Sie auf den Folgeseiten Aktuelles aus der kommunalen Tätigkeit der FWG Sippersfeld. Aufgrund des Pandemiegeschehens konnten im vergangenen Jahr weder der Mehrtagesausflug noch das Sommerfest stattfinden. Dennoch stand unser Vereinsleben nicht still:Unser Outdoor-Stammtisch für Mitglieder und Freunde, der Kinderfasching, die Mitgliederversammlung, die Herbstwanderungen und die Spende an die Feuerwehr konnten erfolgreich umgesetzt werden. Sie haben sicher schon im aktuellen Veranstaltungskalender das Fest „Rund um den Kohlenmeiler“ vermisst. Zusammen mit Pfrimmtaltouristik e.V. haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, diese Großveranstaltung in 2021 nicht durchzuführen. Hier noch ein paar einleitende Worte für die folgenden Seiten: Was Sie hier nicht finden werden, sind Vorwürfe bzw. Schuldzuweisungen und aus dem Zusammenhang gerissene Inhalte. Dafür erwarten Sie sachliche Informationen und Hintergründe aus der kommunalen Arbeit der FWG Sippersfeld. Ich hoffe, dass Ihnen die Inhalte gewinnbringende Einblicke vermitteln, die Sie vielleicht zum Austausch oder zur Rückmeldung ermuntern. Im Namen der gesamten Vorstandschaft wünsche ich Ihnen viel Zufriedenheit und Gesundheit für das neue Jahr 2021. Ihr Patrick Deutschle (Vorsitzender) Über die Ortsgrenzen hinaus Die FWG Sippersfeld e.V. gratuliert Martina Lummel-Deutschle zur Wahl […]

» Weiterlesen

Endlich ist es soweit

Nach langen Jahren, geprägt von Planungen, Verhandlungen und Beratungen im Gemeinderat hat am 04. März 2019 hat die Umgestaltung des Dorfplatzes begonnen. Die Idee den Dorfplatz umzugestalten ist schon ca. 20 Jahre alt. Damals wurde im Gemeinderat unter unserem damaligen Bürgermeister Ingo Zuspann, über die Sanierung der Ortsbrunnen und deren optische Aufwertung beraten. Man war sich schon damals einig, dass die Brunnen von ganz besonderer historischer Bedeutung und prägend für das Ortsbild sind. Daraufhin wurden Sanierungsmöglichkeiten gesucht und auch einige ausprobiert. Die Ergebnisse waren aber ernüchternd und wurden dem Anspruch des damaligen Gemeinderates nicht gerecht. Man einigte sich darauf, in einem ersten Schritt die beiden Brunnen in der Dorfmitte aufzuwerten, indem der Platz neu gestaltet werden sollte um die Brunnen optisch hervor zu heben. Es gab einige Ideen und auch erste Entwürfe, zum Teil auch durch Sippersfelder Bürger. Verschiedene Gründe behinderten und verzögerten die Umsetzung immer wieder. So waren die Finanzierung und auch die Tatsache, dass nicht die Ortsgemeinde, sondern der Landesbetrieb Mobilität Eigentümer des Dorfplatzes war, einige der Ursachen für immer neue Verzögerungen. Im Jahre 2015 nahm das Projekt wieder Fahrt auf, als sich der Ortsgemeinde die Möglichkeit bot, das Anwesen Wellstein zu erwerben um es dann abzureißen. Ein […]

» Weiterlesen

Angebote für Kinder und Jugendliche

„De Keller“: Abschied… In den 80er Jahren wurden die Gewölberäume des Gemeindehauses mit viel Herzblut und Eigeninitiative der damaligen Dorfjugend ausgebaut und eingerichtet.Hilfsbereitschaft untereinander, Verantwortung gegenüber der Gemeinschaft und gegenüber den von der Gemeinde bereitgestellten Räumlichkeiten gehörten zum geselligen Treiben der Anfänge im „Keller“ wie selbstverständlich für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen dazu. Über die vielen Jahre der Kellernutzung zeichnete sich immer deutlicher ab, dass die nachfolgenden Generationen der Erhaltung dieses Erbes nicht mehr gerecht werden konnten. Es gab in den letzten Jahren seitens engagierter Dorfjugendlicher, zusammen mit dem Vertreter der Jugendpflege der Verbandsgemeinde mehrere Anläufe, die bewährten Zustände im Keller wieder herzustellen, doch leider waren diese Bemühungen niemals von langer Dauer und von Erfolg gekrönt. Im März 2017 beschloss der amtierende Gemeinderat schweren Herzens, den Jugendraum aus aktuellem Anlass (u.a. Alkoholkonsum, Verschmutzung der Räumlichkeiten, Lärmbelästigung) bis auf weiteres zu schließen. Gleich darauf liefen Gespräche zwischen einer Vertreterin des Gemeinderats mit Frau Jäger, der derzeitigen Jugendpflegerin der Verbandsgemeinde.Diese hatten zum Ziel, den Kindern und Jugendlichen im Dorf wieder ein attraktives Angebot in ihrer Freizeit machen zu können. … und Neubeginn Bereits im September 2017 beschied der Gemeinderat einstimmig über eine solche Neukonzeption für den „Kidstreff“.  Dieser lagen folgende Eckpunkte zugrunde: […]

» Weiterlesen

Warum Baugebiet „Kirchstraße“?

Um der Nachfrage von jungen Sippersfeldern nach Bauplätzen gerecht zu werden, hat sich die Freie Wählergruppe im Ortsgemeinderat Sippersfeld dafür eingesetzt, das Baugebiet „Kirchstraße“ umzusetzen. Das fast schon vergessene Baugebiet „Kirchstraße“ war schon mit der Entwicklung des alten Neubaugebietes vor ca. 30 Jahren als Wohnbaufläche vorgesehen und ist auch so im Flächennutzungsplan ausgewiesen. In diesem Zusammenhang hat die Ortsgemeinde Sippersfeld  in den Jahren 1986 und 1989 bereits Erschließungsbeiträge von rund 19.000 DM an die Verbandsgemeinde Winnweiler bezahlt. Durch einen Verzicht auf diese Bauflächen wären diese bereits gezahlten Gelder unwiederbringlich verloren. Da es sich im Baugebiet Kirchstraße um Einzelgrundstücke handelt und die Ortsgemeinde bereits im Besitz von 4 Grundstücken ist, soll die Realisierung im Rahmen des sogenannten Umlegungsverfahrens, das in anderen Teilen der Verbandsgemeinde bereits zur Anwendung gekommen ist (siehe Baugebiet „Langmeiler Weg“ in Gonbach), erfolgen. Dieses Verfahren wird vom Katasteramt durchgeführt und stellt sicher, dass die Interessen aller Beteiligten gewahrt werden. Den entscheidenden Vorteil bei der Verwirklichung des Baugebiets im Innenbereich sehen die Freien Wähler darin, dass der Ortskern nachhaltig belebt und der Flächenfraß von landwirtschaftlichen Nutzflächen und Grünflächen im Außenbereich reduziert wird. Ähnlich gute Erfahrungen haben wir bereits mit dem Baugebiet Sägewerk gemacht. Die Bauplatzreserve „Kirchstraße“ wird dringend benötigt, […]

» Weiterlesen